Freitag, 26. Oktober 2012

[Swatches] Benefit "High Beam" Highlighter

*glucks*
*röchel*
LIEBE! 

Ich verrate nicht zu viel, aber: Er ist wirklich göttlich. Ernsthaft. Er ist jeden verdammten teuren Cent seiner ca. 26 Euro (weiß nicht mehr genau) wert! Ich spreche vom Benefit Highlighter "High Beam", der ja schon einigen bekannt sein dürfte. 
Ich habe ihn in Berlin gekauft und seit dem liegen meine anderen Highlighter unbenutzt in der Ecke rum, weil High Beam wirklich gut ist. 



Allgemein ist zu sagen:

High Beam ein flüssiger Highlighter mit rosa Grundfarbe und recht starkem silbrig-perlmuttfarbenen Schimmer. Die Verpackung führt dazu, dass man ihn fast mit einem Nagellack verwechseln könnte, auch das Pinselchen sieht stark nach Nagellack aus. Hier rede ich auch gleich vom einzigen Nachteil, den ich feststellen konnte: Dem Applikatorpinsel. Ich weiß noch nicht genau, was ich von dem Teil halten soll, denn direkt mit dem Pinsel am Auge anbringen ist doch eher superungünstig irgendwie. Richtig sauber arbeiten kann man damit nicht. Für den Brauenbogen eignet es sich ganz gut, für den Innenwinkel so gar nicht. Für Wangenhighlights ist der Applikator okay, mehr aber auch nicht.





Gehen wir gleich weiter ans Eingemachte, die Swatches: Brav mit dem dazugehörigen Pinsel aufgetragen, und nebendran oder obendrüber oder untendrunter, je nach Bild, dann verrieben. Ich habe High Beam nicht so verrieben und verblendet, wie ich es bei einem AMU tun würde, man soll ja noch was sehen mit meiner Digicam. 

Bilder wegen Flut nach dem Klick! 




 Swatchi-Swatch!


Benefit High Beam unten normal, oben verblendet

Benefit High Beam unten normal, oben verblendet

Man sieht auf den Bildern den "Glow" wirklich gut, ohne, dass er zu aufdringlich wird. Ganz besonders gefällt mir, dass es ein kühler Highlighter ist, ohne einen zu fahlen Hautton zu machen. Die Schimmerpartikel sind fein, so dass man wirklich nicht rumglitzert. Durch die Flüssige Textur bekommt man auch keinen Fallout (ach was ;D)


Benefit High Beam Makro normal

Benefit High Beam Makro verblendet

Benefit High Beam direktes Tageslicht

Kläglicher Versuch mehr Schimmer einzufangen

Ich trage High Beam meist auf den Handrücken auf und nehme dann entweder den Blenderpinsel (MAC 217) oder tupfe mit dem kleinen Finger. Beim Auftrag gibt es somit schon ein paar Minuspunkte, weil es einfach nicht so geschickt gelöst ist. Ich wüsste jetzt aber auch nicht, wie man es besser lösen könnte.

Die Haltbarkeit ist absolut ordentlich. Als Highlighter auf den Wangen hält er wegen mangelnder Base jetzt nicht gerade 18 Stunden Durchtanzen aus, damit muss man schon rechnen. Am Auge allerdings echt prima.


Fazit:
Ich bin wirklich froh, ihn gekauft zu haben. Andere Highlighter waren mir entweder zu unauffällig oder zu glitzerig. High Beam vereint für mich wirklich das Highlighten mit einem schönen und vor allem kühlen Schimmer, ohne zu angemalt auszusehen.


Eul-o-Meter



Verpackung
3/5

Farbton (subjektive Liebe)
5/5

Auftrag
4/5

Haltbarkeit
4/5

BÄM
5/5


Gesamt:




Was ist euer heiliger Gral in Sachen Highlighter? Geht ihr da situationsbedingt vor, oder habt ihr auch Favoriten für jeden Zweck?

Kommentare:

  1. Ich habe High Beam auch, allerdings nur ein kleibes aus so einen Kit.
    Mag es echt sehr gern.

    Ich hatte auch schon eine große Flasche, allerdings ist sie mir echt schnell umgegangen (nach ca. 6 Monaten) und war den leider nicht mehr zugebrauchen. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, 6 Monate für den Preis finde ich dann schon ungünstig :( Danke auf jeden Fall für den Hinweis, ich werde das beobachten :)

      Löschen
  2. Haha, ich dachte gerade wirklich, das wäre lack :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mir nicht sicher, ob er nicht zu extrem ist. Zumindest befürchte ich das immer auf den Bildern. Würde mir einen subtileren Schimmer wünschen.

    AntwortenLöschen

Sag mir deine Meinung! :)