Sonntag, 26. August 2012

[Shop-Review]: ChicChickClub

Darf es noch etwas mehr Schuh sein?

Oha, gestern kam meine Lieferung vom ChicChickClub an (herrje, ich verschreibe mich immer, wenn ich den Namen das erste Mal tippe. ChickChic... ne äh, Clickchick, auch nicht!) und was soll ich sagen? (S)chick, (S)chick! Ich möchte hier ein klein wenig über den Shop selbst, die Lieferung, die Qualität, die Preise und natürlich die Schuhe berichten.
Bilder der von mir gekauften Schuhe liefere ich nach, mein Watermark-Programm mag gerade nicht so. Jetzt gibt es auch Bilder!



Modell "Gipsy"


Das Review und noch mehr Bilder findet ihr beim weiterklicken:


Review


ChickChickClub (maaaan, ich kürze es jetzt ab: CCC!) ist ein wenig anders, als übliche Schuh-Online-Shops. Man meldet sich an und bekommt danach einige "bildliche" Fragen gestellt. Z.B.: Wähle aus diesen 10 Schuhen deine 3 Favoriten. Welches Outfit gefällt dir am besten? Und so weiter. Ist man fertig mit dem Prozedere wird man in seinen Showroom geleitet, in dem sich eine Auswahl an Schuhen befindet, die den gegebenen Antworten am ehesten entsprechen sollen. Nicht ganz einfach, ab und an gefällt einem nichts vom Gezeigten und man muss trotzdem auswählen.

Die Kartons


Insgesamt gibt es 4 Kategorien: Sexy, Creative, Classic und Sporty. Ich wurde der Creative-Linie zugeordnet, so dass bei meinem Besuch im Shop immer zuerst diese Kollektion geladen wird. Die Auswahl ist in jedem der Bereiche durchaus außergewöhnlich und größtenteils bunt. Man findet sehr viele hohe Hacken, Plateau und noch viel mehr Farbe.

"Gipsy"


Detailbild "Gipsy"


Großer Nachteil ist, dass es dort keine Suchfunktion gibt. Das Eingrenzen der Ergebnisse ist also nicht möglich, weder nach Preis, noch nach Absatzhöhe oder Farbe. Das finde ich wirklich ungeschickt gelöst, aber da die Auswahl an Schuhen dort nicht so exorbitant hoch ist, kann man sich gut durchscrollen. Trotzdem fehlt mir diese Funktion, insbesondere wenn ich nur nach bestimmten Absatzhöhen schauen möchte, und das mache ich oft.

Modell "Sukie" | nicht 100% sauber verarbeitet mit dem Satin


Im August gibt es jeden Tag ab 15 Uhr einen Flash-Sale, bei dem es eine Auswahl an Schuhen für 15 Euro abzustauben gibt. Da die Preise dort normalerweise im Highheelbereich erst ab ca. 40 Euro losgehen kann man also wirklich gute Schnäppchen machen.

War ja klar, dass Elaine hier nicht widerstehen kann. Die richtig tollen Schuhe sind recht schnell ausverkauft oder nur noch in wenigen Größen erhältlich. Da ich Standardgröße 37 trage schaue ich natürlich des Öfteren in die Röhre. Also hab ich mir den Wecker gestellt und hab gleich um 15 Uhr geschaut. Siehe da, ein ganz bezauberndes Paar Pumps lachte mich an. Modell "Gipsy" im Häkellook mit Kork-Absatz. Ich war verliebt und für 15 Euro kann man echt nichts falsch machen. Also ab in den Warenkorb.

Modell "Gipsy"


Leider gibt es dort einen Mindestbestellwert von 19,95 Euro, so dass ich gezwungen war ein weiteres Paar einzukaufen. Durch kostenlosen Rückversand jetzt nicht hochdramatisch, aber war klar, dass es bei Schuhen für 15 Euro einen Haken geben muss.

Also packte ich noch das Modell "Sukie" in purple ein. Richtig knallig, hui. Colorblocking at its best. Auch wenn der Trend schon langsam wieder abebbt haben mich die Schuhe gleich angesprochen und ich habe sie gekauft.

Modell "Sukie"


Donnerstag Nachmittag bestellt, Samstag morgen da, so lob ich mir den Versand, wirklich sehr gut. Die Schuhe kommen im schlichten schwarzen Karton mit Logo des Shops. Die Schuhe selbst sind Eigenmarken.

Qualitativ kann man nicht meckern für 15 Euro. Ob ich den Originalpreis hingeblättert hätte weiß ich nicht. Bei "Gipsy" vielleicht, denn der Schuh überzeugt wirklich auf ganzer Linie. Bei "Sukie" bin ich mir nicht sicher. Der Schuh ist satiniert und am Absatz nicht ganz sauber verarbeitet. Für 15 Euro absolut super, für 30 schon grenzwertig, für 45 überteuert.

"Sukie" | Schöne, strahlende Farben


Grundsätzlich finde ich die Idee des CCC innovativ und anders, somit "merkwürdig" im absoluten Sinne des Wortes, ein Shop, der es würdig ist, dass man ihn sich merkt. Ob ich beide Schuhe behalte weiß ich noch nicht, es gibt an Sukie noch ein bisschen mehr auszusetzen, aber dazu dann mehr im nächsten Posting, wenn ich auch die Bilder zeigen kann.

Was ich zum Modell "Sukie" noch zu sagen habe: Leider hat mein Sukie einen Fleck. Ich muss mal schauen, ob der leicht wegzuwischen geht, falls nicht, gehen sie zurück. Ich muss sowieso überlegen, ob ich Sukie behalte. Durch den doch recht hohen Absatz und der Peeptoe-Variante quetschen sich vorne die Fußzehen so komisch raus. Das gefällt mir gar nicht, ich weiß aber nicht, ob ich empfindlich reagiere weil ich Füße so nackig eh nicht mag, oder ob es wirklich komisch aussieht. Außerdem ist die Satinierung am Absatz - wie schon gesagt - nicht 100%ig genau, darüber kann man aber hinwegsehen.


Unten mittig sieht man den Fleck bei "Sukie"


Kommentare:

  1. Das Modell Gipsy gefällt mir sehr gut. =) Wirst du Sukie nun behalten? Ich finde da den Peeptoe zu weit ausgeschnitten (oder wie sagt man das?). Also ich mag es, wenn man wirklich nur den großen Zeh sieht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das finde ich auch ungünstig. Wenn nur der große Zeh rausschaut ist das okay. Hier quetschen sich aber 2,5 Zehen durch und ich finde einfach, dass sieht komisch aus. Ich werde aber mal meinen Freund befragen, weil ich was Füße betrifft echt komisch bin :)
      Gipsy ist toll, ich habe starke Liebesgefühle für den Schuh entwickelt. Ich kann ihn mir super vorstellen um ein schlichtes Jeans + Top Outfit aufzupeppen =)

      Löschen
    2. Ja, das kann ich mir auch gut zusammen vorstellen. :)
      Naja, dann frag nochmal deinen freund, wie der Sukie findet und halt uns auf dem Laufenden...

      Löschen

Sag mir deine Meinung! :)